Einsetzung von Sylvia Beckmann zur Regionalleitung

24. Juni 2022

Ehrenamtliche, Heimbeiräte, Gemeinderäte, Seniorenräte, Kirchengemeinderäte, Mitarbeitende aus Ellhofen, Gundelsheim und Weinsberg bei der Einsetzung

Rainer Freyer übergibt Sylvia Beckmann die Grüße der Geschäftsführung

Mitarbeitende überbringen besondere Geschenke

Sylvia Beckmann wurde mit einem von Dekan Matthias Bauschert feierlich gestalteten Gottesdienst in das Amt der Regionalleitung eingesetzt. Rund 50 Gäste aus der Region Heilbronner Unterland freuen sich mit der engagierten Führungskraft über die ganz persönlichen Grußworte.

Rainer Freyer betont, dass die Geschäftsführung die DfM-Pflegeeinrichtungen in Ellhofen, Gundelsheim und Weinsberg mit Sylvia Beckmann "in guten Händen und mit der richtigen Intuition gelenkt" sieht. "Bleiben Sie bitte weiterhin engagiert in der Diakonie im Heilbronner Land", wünscht sich deren Geschäftsführer Karl-Friedrich Bretz. Weinsbergs Bürgermeister Stefan Thoma sieht die Kommune mit den Altenhilfeangeboten von DfM in einer wohl geordneten Situation und freut sich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem "Stift", wie das Pflegeheim genannt wird. "Wir sitzen in der Pflegewelt alle in einem Boot", sagt Schulleiterin Bettina Dolch, Diakonisches Institut. Dienste für Menschen sei als kontinuierlicher Kooperationspartner für die gemeinsamen Aufgaben bei der Aus- und Weiterbildung ebenso wichtig wie im Heilbronner Pflegenetz.

"Sich um andere zu kümmern bringt Glück", fasst abschließend Landtagsabgeordnete Isabell Huber mit einem Zitat viele der zuvor gesagten Worte zusammen und betont, wie wichtig die direkten Einblicke in den Pflegebetrieb für die Vorbereitung politischer Entscheidungen sind.

Seit mehreren Jahren ist Sylvia Beckmann Führungskraft bei Dienste für Menschen. Als Regionalleitung verantwortet sie die DfM-Altenhilfeangebote Pflegestift und Diakoniestation Weinsberg, das Pflegestift Ellhofen und das Pflegestift Gundelsheim mit Diakoniestation. 28 Jahre Dienste für Menschen gingen bei der Stabübergabe Ende Mai für Karin Krebs zu Ende.