Arbeitskreis Nachhaltigkeit tagt

18. September 2022

Ideen zu mehr Nachhaltigkeit bündelt Baden-Württemberg auch in einem Beteiligungsportal

Mehr Licht und weniger Energieverbrauch - DfM hat die eigenen Immobilien saniert und viel erreicht beim Klimaschutz

EMAS-Audit, Kundenbefragung, Faire Einrichtung, Energiemanagement - der Arbeitskreis Nachhaltigkeit trifft zweimal jährlich zusammen, tauscht Erfahrungen und Bedarfe aus und stimmt die Vorgehensweise für die nächsten Monaten ab.

Die in den vergangenen drei Jahren neu strukturierten Audits werden nach den guten Erfahrungen mit der digitalen Durchführung neu zusammengefasst - ein regionaler Termin entfällt damit. Der Auditkatalog ist nicht wesentlich verändert und wird frühzeitig bereitgestellt. Wie zuletzt findet vorab und im Hintergrund die Dokumentenprüfung statt. Dafür steht in eigenes Laufwerk bereit. Die online-Termine und die Ortstermine sind im Konzernkalender hinterlegt.

Weitere Tagesordnungspunkte:

  • Die jeweils 100 umsatzstärksten Lieferanten der DfM-Gesellschaften wurden hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeitsorientierung befragt und mit einem Ampelsystem bewertet. Erstes Fazit: Die Einhaltung der Beschaffungsordnung, die Bestellung bei gelisteten Lieferanten und die unterjährige Rückmeldung zur Zusammenarbeit müssen beachtet werden. Wichtige Lieferanten, die nicht teilgenommen haben, werden erneut angefragt; dann folgt die Gesamtschau der Bewertung.
  • Bei der nächsten Kundenbefragung erfolgt die Bewertung der seelsorgerlichen Betreuung und die Zugehörigkeit zur Diakonie getrennt.
  • Dienste für Menschen ist erneut als Faire Einrichtung anerkannt.

Aktueller denn je sind die Vorhaben zur Energieeinsparung. Paul Rupp, Mitarbeiter im Nachhaltigkeitsmanagement der Zentralen Dienste, stellt Energiespartipps vor, die auch im privaten Bereich umgesetzt werden können.