Vor 100 Jahren

03. Februar 2021

Ursula Pellny an ihrem Lieblingsplatz

Eine angemessene Torte darf natürlich nicht fehlen

Pflegedienstleitung Nicole Mühlbauer und ihre Stellvertretung Annette Leitl stoßen mit dem Jubilar an

wurde Ursula Pellny in Berlin geboren. Nun feierte sie ihren Ehrentag in Pflegestift St.Georg. Leider etwas abgespeckt aufgrund der aktuellen Lage. Aber deswegen bekam sie nicht weniger Glückwünsche, nur versetzt und manche auch auf anderen Wegen.

Ursula Pellny wuchs in Berlin auf und verbrachte die Ferien gerne bei ihrer Großmutter an der Ostsee. Sie lernte Bürokauffrau und zählte in der Nachkriegszeit zu den sogenannten Trümmerfrauen. Zu ihren Hobbies gehören neben Radfahren im Verein auch das Stricken und Häkeln, sowie ihr Hund. Durch ihn lernte sie beim Spazierengehen ihren Mann kennen. Zusammen verbrachte sie viele, schöne Wanderurlaube im Bayerischen Wald. So lag es nahe, nach dem Renteneintritt dauerhaft in die liebgewonnene Gegend zu ziehen. Seit 2011 lebt Ursula Pellny nun schon im Pflegestift St.Georg. Sie hat hier viele Freunde gefunden und nimmt an fast allen Beschäftigungsangeboten teil. Entsprechend sagt sie selbst, dass sie hier zu Hause ist. Nun hofft sie, dass im Sommer die Möglichkeit besteht mit ihrer Familie das Fest entsprechen nachzuholen.