Regionalleitung Petra Herrmann verabschiedet

31. Januar 2022

Geschäftsführende Rainer Freyer und Iris Ebensperger mit Petra Herrmann

Mit einem stimmungsvollen Gottesdienst wird Petra Herrmann von ihren Aufgaben als Regionalleitung Esslingen entpflichtet. "Sie sind nun frei von Ihren dienstlichen Pflichten und es beginnt für Sie eine neue Lebensphase", sagt Geschäftsführerin Iris Ebensperger.

Pfarrer Norbert Stahl verbindet die rund 40 Jahre Engagement von Petra Herrmann mit dem Bild des Labyrinths: Um das Ziel zu erreichen, verlangt ein Labyrinth viel Vertrauen, Geduld und Ausdauer - führt aber immer zu Ziel. "Und das Ziel haben Sie nun erreicht."

"Wir hatten zwar Teppichboden aber nur ein Badezimmer", beschreibt Petra Herrmann ihre Anfänge in Kennenburg. "Heute ist es hell, freundlich, farbig und viel schöner."  Die vier Jahrzehnte der Verantwortung fasst die Führungskraft prägnant zusammen: "Hier in Kennenburg war immer etwas los, es gab immer neue Konzepte, es war nie langweilig."

"Sie waren immer nah an den Menschen und ihren Bedürfnissen. Und das waren sehr viele Menschen", dankt Rainer Freyer im Namen der Geschäftsführung.

Der Gottesdienst mit zehn Teilnehmenden wurde live zu den Führungskräften bei Dienste für Menschen übertragen.