Hygiene-Update und mentale Hygiene - Frühjahrsklausur 2021

14. April 2021

Von der Rechtsvorschrift "Betriebliche Gesundheitsförderung" zur Umsetzung - mentale Hygiene gehört dazu

Mehr als 60 Teilnehmende sind mit den Mitteln einer Zoom-Konferenz dabei

Die Frühjahrsklausur der Führungskräfte bei Dienste für Menschen widmete sich dem Thema Hygiene - einen Nachmittag lang mit Focus auf die Rechtsvorschriften und einen Vormittag mit Einblick in die mentale Hygiene. Auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich, kam die Vorgehensweise insgesamt gut an:

  • Das Update Hygiene durch Fachberater Sascha Kühnau bestätigte, dass DfM die Rechtsvorschriften und Hygienemaßnahmen auf hohem Standard umsetzt. "Eine Frühjahrsklausur, bei der ich mir Notizen mache aber nicht mit lauter neuen Vorschlägen in den Alltag gehe", sagen einige Teilnehmende und bewerten genau das positiv.
  • Wie mentale Hygiene eigentlich funktioniert legte Gesundheitstrainerin Lalima Grote fundiert und anschaulich dar. Die positive Wirkung alltagstauglicher Micro-Übungen spürten die Teilnehmenden an sich selbst.
  • Dass in der Corona-Krise etwas mit uns "passiert" und wie der Umgang damit war, ist, oder sein sollte, tauschten die Teilnehmenden in den sogenannten "Breakout-Räumen"  untereinander aus. Hier fand der Austausch statt, der eigentlich die Klausurtagungen bei Dienste für Menschen prägt.

"Die Begegnung nicht abreißen lassen", fasst Iris Ebensperger am Ende zusammen, "ist uns auch in diesem digitalen Format gelungen."

Die Micro-Übungen für den Arbeitsalltag können Sie hier nachhören.
Quelle: Lalima Grote