FDHW und DfM - Familienpflege und Dorfhilfe nachhaltig gesichert

01. Dezember 2022

Das Evangelische Familienpflege- und Dorfhelferinnenwerk in Württemberg e. V. unterstützt seit 1951 Familien in akuten Krisensituationen, wenn der versorgende Elternteil ausfällt und dadurch Haushalt und Kinder nicht oder nur eingeschränkt versorgt sind.

Das Evangelische Familienpflege- und Dorfhelferinnenwerk in Württemberg e. V. (FDHW) unterstützt Familien in akuten Krisensituationen. Diese Aufgabe übernimmt die Dienste für Menschen gGmbH (DfM) zum 1. Januar 2023.

Die Mitarbeiterinnen des diakonischen Dienstes werden von DfM übernommen. Die Auflösung des eingetragenen Vereins zum 30. Juni 2023 wurde durch die Mitgliederversammlung beschlossen.

„Wir sehen in den Dienstleistungen des FDHW anspruchsvolle Hilfsangebote und werden diese unverändert fortführen“, betont DfM-Geschäftsführer Rainer Freyer. „Unsere Strukturen bieten dafür beste Voraussetzungen. Wir freuen uns schon auf neue Impulse für unsere Arbeit.“

Die Standorte von Dienste für Menschen entsprechen der regionalen Abdeckung der Einsatzstellen des FDHW. DfM tritt in die Verträge mit den Kundinnen und Kunden und alle anderen Verträge ein. Das diakonische Angebot „Familienpflege und Dorfhilfe“ ist damit gesichert. Das Leitbild des Altenhilfeträgers wurde um die Familienpflege ergänzt.

Zur Vermeidung eines strukturellen Defizits haben der Vereinsvorstand und die Mitgliederversammlung des FDHW in enger Abstimmung mit dem Evangelischen Oberkirchenrat beschlossen, den Geschäftsbetrieb auf DfM zu übertragen und den Verein aufzulösen. Die Mitarbeitenden des FDHW sind seit Ende September 2022 über den Betriebsübergang informiert. Die Kontaktmöglichkeiten der Kundinnen und Kunden zu den Einsatzleiterinnen und Mitarbeiterinnen des FDHW bleiben unverändert.

Kontakt:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Heike Schneider

0711 268 79-149
HSchneider@udfm.de