Betriebsausflüge im Dreiländereck - Geschichte, Sport und dem Himmel ganz nah

13. Juni 2022

Die 800-jährige mittelalterliche Burg Stolpen

Skywalk - Bad Flinsberg (Polen)

Nachbarstadt Rumburk (Tschechien)

Die Mitarbeitenden des Seifhennersdorfer Wohnbereichs Burgsberg machten den Anfang und fuhren Mitte Mai auf die 800-jährige mittelalterliche Burg Stolpen. Ihre berühmteste Bewohnerin war die Gräfin Cosel, sie wurde dahin verbannt und verbrachte fast ein halbes Jahrhundert hinter den Burgmauern. Im Vorfeld besichtigten sie gemeinsam im Rahmen einer Kremserfahrt die Stadt Stolpen.

Ende Mai trat der Wohnbereich Richterberg seinen Ausflug nach Bad Flinsberg (Polen) an. Dort erwartete sie nach einem Aufstieg ein Spaziergang auf einem 850 m langen, eleganten und geschwungenen Skywalk mit einer fantastischen Aussicht. Wer wollte, konnte das unvergessliche Gefühl des Schwebens auf dem Glassteg erleben.

Auch die anderen Bereiche (Verwaltung, Technik, Betreuung) waren Anfang Juni gemeinsam unterwegs. Es ging in die Nachbarstadt Rumburk (Tschechien). Jan, unser tschechischer Mitarbeiter, führte uns durch die Stadt entlang des Schlosses (um 1535 erbaut), der Brauerei (1579), der Loretokapelle (1704), an den verschiedensten Schulen und wir erfuhren so einiges über das Klein-Paris, wie es mal genannt wurde. Am Nachmittag erwartete uns eine Fußballgolfanlage am Rauchberg. Alle elf Mitarbeitenden jeden Alters forderten vier Stunden lang ihre Koordination, Bewegung und Konzentration. Auf der 18 Loch Anlage wurde jeder Schuss gezählt, dabei musste der Ball über Hindernisse mit so wenig Schüssen wie möglich eingelocht werden.

Pflegestift Seifhennersdorf