Staufermedaille für Gisela Rehfeld

13. Juli 2018

Eine Auszeichnung für das langjährige Engagement rund um Geriatrie und Altenhilfe

Esslingens Oberbürgermeister Jürgen Zieger überreichte Gisela Rehfeld die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg. Das Engagement der langjährigen Geschäftsführerin von Dienste für Menschen rund um Geriatrie und Altenhilfe erfährt damit verdiente Anerkennung und Ehrung durch den Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg.

"Es braucht Menschen, die fragen, was sie für den Staat tun können", betonte Oberbürgermeister Zieger. "Mit der Staufermedaille sollen Verdienste um das Gemeinwohl geehrt werden, die über die eigentlichen beruflichen Pflichten hinaus im Rahmen eines gesellschaftlichen Engagements erworben wurden und über viele Jahre hinweg erbracht worden sind."

"Für die Sache weiter zu kämpfen, ist mir wichtig", antwortete Gisela Rehfeld. "Aber nicht im Sinn von bewahren wollen. Heute sind die Systeme, die nahtlos ineinandergreifen müssen, für uns alle, die hier stehen, ein Thema."

Die Staufermedaille ist eine persönliche Auszeichnung des Ministerpräsidenten für Verdienste um das Land Baden-Württemberg und seine Bevölkerung.