Neue Räume für mehr als 80 Bewohner in Kennenburg

12. Mai 2017

Dynamische Farbräume sind das Spezialgebiet von Architekt Christian Kandzia

Angekommen im neu gestalteten Zimmer

Mehr als 80 Bewohner im Pflegestift Esslingen-Kennenburg haben ein neu gestaltetes Zuhause. Vier Wohnbereiche sind komplett saniert und seit wenigen Tagen bezogen. Die Wandfarben der Flure und Aufenthaltsbereiche sind "ein Erlebnis", freut sich Regionalleitung Petra Herrmann.

Das Erlebnis kann man nicht nur sehen, es ist zu spüren. "Am Flurende ist eine Überraschung, es geht in einer anderen Farbe weiter als erwartet. Die stärkeren Farbtöne führen zum Schwerpunkt, zum Beispiel dem Aufzug. In Bewegung spürt man die Farben", beschreibt Architekt Christian Kandzia das Konzept. Es sind leichte Farben, pastellige Töne. Der Blick auf das eine Ende eines Flures zeigt eine andere Farbe als der auf das andere Ende. Dort ist vielleicht ein Fenster mit Blick ins Grüne wie eingerahmt durch die Farbe, unterstützt durch farbige Gardinenschals. "In Kombination mit dem Licht ergeben die Farben ein ganz anderes Raumgefühl", bestätigt Petra Herrmann, die als Pflegedienstleitung langjährig hier tätig war. "Die Farben sind anregend und beruhigend, beide Elemente sind vertreten", erläutert der Farbexperte. Und damit genau richtig für einen Demenzbereich und das Fünf Sinne Konzept von Dienste für Menschen, betont auch Petra Herrmann.

Viele Hände brauchte und braucht es, um die neue Umgebung zu bewohnen. Einen großen Dank an alle Mitarbeitenden.