Klausurtagung der Gesamtmitarbeitervertretung

25. September 2017

Klausurtagung der Mitarbeitervertretungen

Fanny - der Further Drache

Die Gesamtmitarbeitervertretung (GMAV) von Dienste für Menschen traf sich am 20. und 21. September zu ihrer Klausurtagung in der Region Bayern. Das Pflegestift Waldmünchen bot die Tagungsräumlichkeiten und das Pflegestift St. Georg in Furth im Wald stellte ein tolles Rahmenprogramm auf die Beine.

Zusammen mit Gertrud Lorentz (Vorsitzende der GMAV), Barbara Hipp (Leitung Personalmanagement und -entwicklung) und Christoph Rohrhirsch (Fachkraft für Arbeitssicherheit) diskutierten die Mitarbeitervertretungen die aktuellen Themen und Herausforderungen der Pflege in Zeiten des Umbruchs. Eine wichtige Rolle spielen dabei die sich verändernden Rahmenbedingungen durch Pflegestärkungsgesetze, Landesheimbauverordnung und die Landespersonalverordnung in Württemberg. Alle waren sich einig, dass diese Herausforderungen nur im stetigem Austausch untereinander und mit evaluierten Maßnahmen zu bewältigen seien. Die Mitarbeitervertretungen haben dabei eine Mitbestimmungs- und Beratungsfunktion. Gertrud Lorentz erklärte den Teilnehmenden die anstehende Umstellung der Eingruppierungs- und Entgeltordnung durch die Übernahme der entsprechenden Regelungen aus dem TVöD in die AVR Württemberg.

Abgerundet wurde das Veranstaltungsprogramm durch den Besuch in Furth im Wald. Dort wurde Bekanntschaft mit Fanny gemacht – so der Name des Further Drachen. Aus seiner Höhle entlassen, bot uns der Drache eine spektakuläre Show und es gab einen interessanten Einblick in die Historie des ältesten deutschen Volksschauspiels.

An dieser Stelle recht herzlichen Dank an Bernd Pirner und sein Team aus Bayern für das gelungene Programm und die großartige Organisation der diesjährigen Klausurtagung. Die Mitarbeitervertretungen konnten spannende Diskussionen führen und auch das Rahmenprogramm fand Anklang. Die Begeisterung war bei allen Teilnehmenden zu spüren.