Datenschutz und Nachhaltigkeit

03. September 2019

Derzeit finden wieder Datenschutzschulungen bei Dienste für Menschen statt - die Region Heilbronner Unterland war mit mehr als 30 Mitarbeitenden dabei, die Region Esslingen setzt das Thema im September fort.

"Daten die nicht mehr benötigt werden und für die es keine Archivierungspflichten gibt, müssen gelöscht werden", ist eine Botschaft bei den Schulungen.

Dazu ein besonders nachhaltiger Praxistipp:

  • Bei den versendeten und empfangenen E-Mails anfangen, indem man die Postfächer nach "Größe" sortiert.
  • Es erscheinen große Datenmengen in Mails, die Fotos, Hauszeitungen oder Einladungen [zum Adventsmarkt 2017] als Anlage haben.

Diese großen Datenmengen werden ständig archiviert und verbrauchen damit viel Energie in unseren Serverräumen.

Fazit: Einmal im Monat die Postfächer nach "Größe" nachhaltig aufräumen. Zweitens die Mails nach "Empfänger" sortieren und es finden sich komplette "Unterhaltungen", die im Sinne des Datenschutzes gelöscht werden sollen.

Heike Schneider
Örtliche Beauftragte für den Datenschutz
HSchneider@udfm.de