Feierliche Einsetzung Regionalleitung Doris Löhr

02. Juni 2020

Doris Löhr, Regionalleitung Münster

Gottesdienst in Corona-Zeiten - Abstand halten im Elisensaal

Geschäftsführer Bernhard Udri, Doris Löhr und Bezirksvorsteherin Renate Polinski - haben gemeinsam den Stadtteil Münster im Blick

Doris Löhr ist seit dem 1. Januar 2020 die Regionalleitung Stuttgart bei Dienste für Menschen. Die gebürtige Fränkin mit den Verantwortungsbereichen Pflegestift, Wohnstift, Diakoniestation und Quartiersarbeit im Stadtteil Münster wurde in einem Gottesdienst in ihr Amt eingesetzt. "Weil wir Gott um seinen Segen dafür bitten möchten", sagt Vikarin Vanessa Bayha.

Der feierliche Gottesdienst fand in einem besonderen Setting statt. "Ich darf Sie bitten, im Herzen mitzusingen, mitzufühlen und auch die Bewohnerinnen und Bewohner haben wir heute im Herzen dabei", führt die Vikarin an und nimmt die 15 Gäste in der Predigt mit auf eine Reise in die Berge, schildert das Auf und Ab, die Schönheit und die Mühe. Mitarbeitende, Geschäftsführung, die Vertretung der Heimbewohner und des Stadtteils folgen dem gerne, der einzuhaltende Abstand zwischen den abgezählten Sitzplätzen und die Mund-Nasen-Bedeckung rücken während dieser geistigen Reise in den Hintergrund. "Im schönen Stuttgart-Münster hat Doris Löhr ihre Erfahrungen zielstrebig auf den Weg gebracht", greift Geschäftsführer Bernhard Udri das Reise-Thema auf.

Doris Löhr stellt ihre bisherigen beruflichen Tätigkeiten als Krankenschwester, Pflegedienst- und Einrichtungsleitung vor. Die vergangenen fünf Monate und den Ausblick auf die Arbeit im Pflegezentrum Münster fasst die Regionalleitung in folgende Worte: "Es ist ein schönes, kollegiales Miteinander entstanden. Gemeinsam können wir hier einiges bewirken."