Empfang mit viel Licht und Eichenholz

27. Januar 2020

Von außen empfängt das Wohn- und Pflegestift Teurershof fast wie gewohnt - ein kleines Gerüst und einige Firmenfahrzeuge deuten an, dass im Haus gebaut wird. Gleich nach der Schiebetür ist die "Empfangssituation" jedoch ganz anders als gewohnt:

Es ist taghell, ein abgetrennter Arbeitsbereich leuchtet in Weiß, einem freundlichen Rot, kombiniert mit Eichenholz. "Der neue Empfangsbereich macht richtig Laune", freut sich Regionalleitung Jürgen Straßel. "Weil sich hier immer alles trifft, ist das ganz besonders wichtig."

Einige letzte Arbeiten stehen noch aus, die Lücke in der roten Glasplatte erhält einen Bildschirm mit Gästeinformationen. Bald besetzt Lydia Marcu den Empfang wieder an gewohnter Stelle.