EMAS-Klausur der Region Hohenlohe

28. Oktober 2019

Als EMASplus-zertifizierte Einrichtungen blicken wir über unseren Tellerrand hinaus und interessieren uns auch für nachhaltig geführte Unternehmen außerhalb der Pflegebranche. Aus diesem Grund besuchte das Nachhaltigkeitsteam der Region Hohenlohe anlässlich seiner regionalen Klausurtagung die Dorfkäserei Geifertshofen in Bühlerzell.

Das Motto der kleinen Käserei lautet: Ökonomisches Wirtschaften unter Berücksichtigung ökologischer und sozialer Aspekte. So wird ausschließlich die Milch von regionalen Bio-Heumilchbetrieben verarbeitet. Die Kühe dieser Betriebe werden im Sommer auf der Weide gehalten und nur mit frischem Gras und Kräutern gefüttert. Im Winter besteht die Fütterung aus sonnengetrocknetem Heu und hofeigenem Getreide. Die Bauern verpflichten sich außerdem, auf das Enthornen der Kühe zu verzichten. Das Tierwohl und die traditionelle Milcherzeugung schlagen sich auch im Preis nieder, den die Bauern für ihre Milch erhalten. Dieser liegt deutlich über dem Niveau, das üblicherweise Molkereien bezahlen.

Der Heumilchkäse wird in der Dorfkäserei nach traditioneller Handwerkskunst hergestellt. Das bedeutet Arbeiten im Einklang mit der Natur im jahreszeitlichen Rhythmus. Die Käse reifen ausschließlich mit Naturrinde über Monate in traditionellen Reifekellern aus Ziegeln, welche ein natürliches und ideales Reifeklima darstellen. Es werden keine chemischen Zusätze verwendet.

Die Teilnehmer der Klausurtagung konnten sich bei einer Käseverkostung vom ausgezeichneten Geschmack und der hohen Qualität der Heumilchkäse überzeugen.