Dienste für Menschen übernimmt Pflegeeinrichtung in Gundelsheim

22. September 2015

Dienste für Menschen wird neuer Träger der Pflegeeinrichtung des Hilfsvereins der Siebenbürger Sachsen Johannes Honterus in Gundelsheim. Der Hilfsverein der Siebenbürger Sachsen war in eine finanzielle Schieflage gekommen, ein Insolvenzverfahren musste eröffnet werden. Dienste für Menschen übernimmt das Pflegestift zum 1. Oktober 2015 und setzt den Betrieb im Rahmen eines Betriebsüberganges nahtlos fort. Die Mitarbeitenden werden übernommen, ebenso die Bewohnerinnen und Bewohner.

Dienste für Menschen (DfM) ist ein gemeinnütziger, diakonischer Altenhilfeträger mit über 1.600 Mitarbeitenden an 21 Standorten in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen. DfM hat ein besonderes Seelsorgekonzept und setzt in seinen Häusern darüber hinaus die eigenen Bewegungs- und Demenzkonzepte „5 Esslinger“ und „5 Sinne“ um. Alle Standorte des Trägers tragen das Qualitätssiegel für Pflegeheime (IQD) und sind ausgezeichnet für ihre ökologische, soziale und finanzielle Nachhaltigkeit. „Wir haben den ganzen Menschen im Blick, wir achten seine Würde und seine Rechte auf Selbstbestimmung“, heißt es im Leitbild von Dienste für Menschen.

Gisela Rehfeld und Peter Stoll, Geschäftsführende bei Dienste für Menschen, freuen sich darüber, Pflegeplätze und Arbeitsplätze im Landkreis Heilbronn sichern zu können. Das Pflegestift Gundelsheim bietet künftig in einem dem Schloss Horneck benachbarten Gebäude 60 Pflegeplätze an und wird von der Einbindung in die Strukturen von Dienste für Menschen profitieren. Neben dem Pflegestift Gundelsheim gibt es in der Region Heilbronn bereits das Wohn- und Pflegestift Weinsberg sowie die Diakoniestation Weinsberg, die auch zu DfM gehören. Ein weiteres Pflegestift ist in Ellhofen in der Planung.