Dienste für Menschen erweitert das Personalmanagement

15. Januar 2016

„Wer offen auf Menschen zugeht, wird selten abgewiesen - auf vielen Reisen hat sich das für mich immer wieder bestätigt“, so Barbara Hipp. Die Projektmanagerin, systemische Coach und Hobby-Imkerin ist seit Jahresbeginn für das Personalmanagement bei Dienste für Menschen (DfM) zuständig. Einen besonderen Schwerpunkt will die gelernte Gymnasiallehrerin für Deutsch und Sport auf Personalentwicklung sowie Fort- und Weiterbildung setzen.

Bis 2005 war Barbara Hipp als Kommunikationstrainerin für Fach- und Führungskräfte und als Erlebnispädagogin freiberuflich tätig, die vergangenen elf Jahre als Referentin für Bildungs- und Personalentwicklung im Diakonischen Werk Württemberg. Eine zentrale Aufgabe war die Leitung, Entwicklung und Umsetzung der Qualifizierungsangebote im Rahmen des Projektes „Debora - Fach- und Führungskräftevielfalt sichern“.

Den Wechsel vom Diakonischen Werk zu DfM erlebt Barbara Hipp als neue Aufgabe mit Zugewinn: „Arbeitszufriedenheit ist auch mit Entwicklungschancen verknüpft, und ich freue mich darauf, bei Dienste für Menschen einen Beitrag dazu zu leisten und selbst in einem neuen Erfahrungsfeld dazu zu lernen.“

Die neue Stelle bei DfM wurde im Rahmen der Weiterentwicklung des Unternehmens geschaffen, das in den vergangenen Jahren fünf neue Einrichtungen dazu bekommen hat. „Die Fort- und Weiterbildung von Mitarbeitenden ist ein Schlüssel für qualifiziertes Arbeiten“, so Peter Stoll, Geschäftsführer bei DfM. Dienste für Menschen freut sich, eine kompetente Personalverantwortliche gewonnen zu haben.