Die Fünf Esslinger wirken - 300 Treffs angeleitet

06. Juli 2017

Ralf Walz leitet diese Woche den 300sten Bewegungstreff mit den Fünf Esslinger Übungen an (Bildmitte). Wilhelm Scheuter ist ebenfalls Übungsleiter der 1. Stunde, Dr. Martin Runge der Urheber der Fünf Esslinger (v.l.)

Kaum zu glauben, aber wahr: Ralf Walz leitet diese Woche den 300sten Bewegungstreff mit den Fünf Esslinger Übungen an. Jeden Montag um 14 Uhr ist es soweit. Menschen, die ihre Fitness trainieren und erhalten wollen, treffen sich im Esslinger Wald am Jägerhaus. Rund eine Stunde trainieren sie hier Kraft, Balance und Muskelleistung. „Das sind jetzt etwa 7.700 Menschen, die durch Ralf Walz angeleitet wurden“, fasst Dr. Martin Runge zusammen.

Eine kleine Gruppe von weniger als zehn Freiwilligen erlernt vor gut zehn Jahren die Fünf Esslinger Übungen mit Anleitung durch Dr. Runge - und trägt diese aktiv in die Welt des Sports, der Altenhilfe und Präventionsprojekte hinaus. Der Stadtseniorenrat Esslingen und auch die Stadt erkennen früh das Potential und unterstützen seitdem sowohl die Ausbildung als auch die Bewegungstreffs.

Die „Tupperparty“ für mehr Fitness im Alter, wie die Esslinger Zeitung einmal titelt, ist ein sehr erfolgreiches Präventionsprojekt. Die Fitness der Fünf Esslinger Übungsleiter und ihrer Teilnehmer sind ein handfester Beleg dafür.

Kontakt:
Stadtseniorenrat Esslingen
Privatpraxis Dr. Runge
Fortbildungszentrum Dienste für Menschen