Diakonie Sachsen sammelt Forderungen zur Pflegereform

23. August 2019

Bei einem Ortstermin mit Maria Loheide - Vorstand Sozialpolitik Diakonie Deutschland - konnten Pflegefachleute der Diakonie Sachsen ihre Reform-Überlegungen zusammentragen. Gesprächsgrundlage war das Konzept der Diakonie für eine grundlegende Pflegereform, die Diakonie Deutschland unterstützt den Reformprozess derzeit sehr aktiv.

In Bischofswerda wurde mehr als diskutiert - so dass im Rahmen einer Pressekonferenz durchaus konkrete Vorschläge vorgestellt wurden. Neben den Fragen zur Finanzierbarkeit von Pflegeleistungen stand die pflegerische Versorgung auf dem Land im Focus.

Regionalleitung Stephan Kothe brachte für den sächsischen Fachverband ev. Altenhilfe Ideen und kritische Anmerkungen zu den Reformvorschlägen ein.