Besuch aus fernen Ländern

14. August 2018

"Es ist immer so spannend, wenn die Studenten kommen", freut sich eine Bewohnerin auf diesen Sonntagnachmittag. Viele kluge Köpfe machen sich Gedanken über Völkerverständigung und Dialog der Generationen.

Das Esslinger Leuchtturmprojekt, das es bereits zum dritten Mal gibt, verbindet Dialog und Völkerverständigung ganz praktisch. Es ist ein Projekt der Graduate School der Hochschule Esslingen mit dem Geriatrischen Zentrum Esslingen-Kennenburg:

Studenten aus verschiedenen Nationen kommen zum Sonntagscafe zu den Bewohnerinnen und Bewohnern. Es braucht kein Programm. Dafür gibt es viel zu erzählen. Dabei entstehen immer sehr bereichernde und informative Gespräche über "aller Herren Länder", wenn die Studentinnen und Studenten über ihre Heimatländer berichten.

Welche Feste feiert man in Indien? Oder welche Hobbies pflegt man in Japan? Im Gegenzug lernen die Gäste von den Bewohnerinnen und Bewohnern die Besonderheiten der schwäbischen Sprache und Kultur kennen. Lauter interessante Fragen des Alltags- und Berufslebens, die gemeinsam besprochen werden. Es ist immer sehr bereichernd und unterhaltsam. Viel zu schnell vergehen die Stunden.

Nun hieß es Abschied nehmen. Ein Nachmittag mit schwäbischen und indischen Liedern war ein stimmungsvoller Abschluss.