Auftakt für Arbeitskooperation mit libanesischer Einrichtung

21. Januar 2018

Regionalleitung Frank El-Banany und Pflegedienstleitung Christina Kuhn zeigen Joyce Khouri Eid vom Moadieh-Center und Pastor Dr. Habib Badr von der Evang. Kirche Beirut das Pflegestift Waiblingen

Zwei Gäste aus dem Libanon besuchen die DfM-Region Rems-Murr: Joyce Khouri Eid, Leitung Moadieh-Center Beirut, und Pastor Dr. Habib Badr von der evangelischen Kirche Beirut nehmen Einsicht in die Organisation des Pflegealltags. "Viele Probleme sind gleich, manche sind unterschiedlich", ist ein Fazit der weit gereisten Gäste, die in Beirut vor fünf Jahren eine Einrichtung für betreutes Wohnen aufgebaut haben.

Die deutsche Pflegedokumentation und die Finanzierung über die Pflegeversicherung beeindruckt die Besucher. Die Anzahl an Gesetzen und die Art der Vorgaben stimmen die gelernte Krankenschwester Joyce Khouri Eid auch nachdenklich. "In Beirut entscheiden die Krankenschwestern viele Dinge direkt, es gibt dort für die eigentliche Pflege keine Vorgaben von außen," erläutert die Waiblinger Pflegedienstleitung Christina Kuhn dazu.

Fazit für Regionalleitung Frank El-Banany: "Der Erfahrungsaustausch ist für uns spannend. Mit unseren 50 Jahren Erfahrung können wir Beiträge leisten. Wir möchten auch dort etwas lernen." In diese Richtung geht die Arbeitskooperation, die in den kommenden Tagen schriftlich festgehalten wird: Ein gegenseitiger Austausch, der Wege für ähnliche und unterschiedliche Aufgaben aufzeigt.