Advent – Beginn der besinnlichen Jahreszeit

04. Dezember 2017

„Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch, dass der König der Ehre einziehe!“ Psalm 24,7

Mit dem 1. Advent beginnt ein neues Kirchenjahr. Die Vorfreude auf das weihnachtliche Fest steigt und die Menschen machen sich bereit, die Geburt Jesu vor mehr als 2000 Jahren zu feiern. Dieses Zeichen Gottes, sich als Mensch uns Menschen zu zeigen, soll damit auch uns erneut bewusst werden.

Was macht die Adventszeit aus? Wie erreicht man Besinnlichkeit, ohne dass man seine Tore dicht macht, die Tür verriegelt oder die Klingel ausstellt? Wir sollten uns jeden Tag aufs Neue fragen, welche Tür wir öffnen, welches Tor wir weiter aufmachen können, damit Gott einkehrt und ein gutes Leben gelingen kann. Nicht nur das unsere, auch das der anderen – egal ob in der Nähe oder Ferne. „Machet die Tore weit, die Türe hoch“ gilt für uns, für mich und für Sie. Durch unsere Geduld, unsere Wahrnehmung, unsere Anteilnahme und Aufmerksamkeit kann sich bei den Menschen, denen wir begegnen oder die wir begleiten, etwas auftun. Lasst die Tore weit aufgehen, so dass der Geist des Advents unser Herz erfüllt und Mitmenschlichkeit ausstrahlt.

Wir wünschen eine gute und besinnliche Adventszeit.